Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

pressemitteilung, 16. August 2019

Elektromobilität mit starker Sichtbarkeit in österreichischen Medien

Wien, 16. August 2019. Die Elektromobilität hat in den vergangenen Jahren spürbar an Bedeutung gewonnen. Spätestens seit der Einführung des Tesla Model S im Jahr 2012 werden elektrische Antriebe auch in der breiten Öffentlichkeit als ernstzunehmende Alternative der Zukunft wahrgenommen. META Communication International hat in ihrer jüngsten Erhebung die Präsenz der Elektromobilität in österreichischen Printmedien gemessen. Es zeigt sich: das Elektroauto verfügt medial über ein überaus positives Image. Entsprechend hoch sind auch die generierten Werbewerte.

Im Zeitraum von zwei Wochen (27.07. – 09.08.2019) wurden österreichweit mehr als 3.000 heimische Printmedien auf Nennungen zum Thema Elektromobilität durchsucht. Die inhaltliche Analyse ergibt spannende Einblicke in die Wahrnehmung eines aufstrebenden Industriezweigs.

  • Die Berichterstattung erreicht täglich fast 2,8 Millionen Menschen. Innerhalb von zwei Wochen wurden insgesamt rund 39 Millionen Leserkontakte erfasst.
  • Neben überregionalen Tageszeitungen sowie Branchen- und Finanzmedien prägen vor allem zahlreiche Regionalmedien die öffentliche Wahrnehmung.
  • Die Stimmungslage ist sehr wohlwollend. Neben einem hohen Anteil sachlich-neutraler Berichte (43%) ist jeder zweite Artikel (48%) überwiegend positiv. Ambivalente (8%) bis negative Darstellungen (1%) haben kaum Einfluss auf das Medienimage.
  • Das Image als umweltschonende Alternative zu Verbrennungsmotoren ist weiterhin prägend. Insbesondere in der Kommunalpolitik werden die Anschaffung von Elektrofahrzeugen oder der Ausbau von Ladestationen erfolgreich als ökologisch-nachhaltige Maßnahme präsentiert.Die Branche profitiert dank der anhaltenden Berichterstattung von einem hohen Werbewert. Wöchentlich generieren Medienberichte zur Elektromobilität einen Werbeäquivalenzwert von mehr als 265.000 EUR.

Die mediale Berichterstattung zeichnet ein vielfältiges Bild des Aufschwungs. Start-ups profilieren sich mit der Entwicklung neuer Transportlösungen, Gemeinden schaffen emissionsarme Car-Sharing-Pools, Auto-Magazine fokussieren auf die Vorteile des Elektromotors, österreichweit wird täglich über den Ausbau des Ladenetzes berichtet. Als nach wie vor junger Branchenzweig steht die Elektromobilität dank der jüngsten technologischen Entwicklungen vor ihrem nächsten großen Sprung. META wird diesen Trend auch zukünftig analytisch begleiten.

Untersuchungszeitraum:
27. Juli bis 09. August 2019

Rückfragehinweis:
presse@metacommunication.com
+43 1 409 81 81